Dienstag, 29. Juni 2010

Heinerman 2010

Und alle waren sie da. Entweder sah man die üblichen Verdächtigen im Schlingpflanzen angereicherten Woog mit farbigen Badekappen oder an der Strecke als Zuschauer. Zu mehr als sommerlichen Temperaturen sollte sich am Sonntag ein Start-Ziel-Sieg von Natascha einstellen (was auch sonst)!


Nach verspätetem Ankommen von mir, fand ich die Sportler leider nur noch im Wasser an. Also ging es direkt an die Startlinie und verfolgte den Start. (Ja ich war da!!!!) Es wurde sogar dieses Jahr mal kein Neoverbot ausgesprochen.


Natascha stieg als erste Frau aus dem Wasser, was mich nicht wirklich überraschte nur wo war Thommy? Thommy war erst etwas hinter Natascha zu erwarten, aber leider verpasste ich Ihn beim Schwimmausstieg (so schnell war er).
Mittendrin huschte noch die Matthias-John-Daniel-Staffel durch. Ich wusste garnicht, das John so eine gute Figur zu Fuß machen kann:


Da sollte sich der Daniel wohl mal ein Beispiel dran nehmen. Eine Frechheit auch von den beiden anderen Teammitgliedern, den Daniel (= die Raubkatze) auf Marathontempo einzustellen beim 10er.


Obwol ich bis circa 13h mich in der Sonne aufhielt und schon Kopfschmerzen hatte, war es eine schöne Veranstaltung.
Hier noch der Fanclub Thommy/Kuchenwutzteam Susi :-)


Ergebnisse:
Natascha 02:08:50h
Thommy 02:15:07h
Stefan 02:30:58h

Keine Kommentare: