Samstag, 22. Mai 2010

"Alles wird gut...irgendwann..."

und jetzt mal wieder Neues vom Stefan...
Soso, jetzt geht's also langsam los...
 
Gestern war ein recht ereignisloser Tag, der auch noch in  
Netzwerkproblemen endete, daher auch keine Mail. Die, und einige  
grundlegende Gedanken werde ich aber nachreichen...
Augenblicklich durchströmt jeden "der eine Gedanke", "einer, sie zu  
knechten"... Nein, nix hochphilosophisches, auch nicht die Frage,  
welche Laufräder man fährt, sondern: Wie macht man's, morgen um 5  
ordentlich auf der Kloschüssel gesessen zu haben! Wohl dem, der das  
konnte, denn es befreit Körper und Geist und gibt eine ungemeine  
geistige Entspannung und Zufriedenheit. Das weiß bestimmt jeder  
ambitionierte Triathlet auf längeren Distanzen! (Bei der Condor habe  
ich das übrigens unter dem sehr treffenden Fachwort der "sanitären  
Entspannung" kennengelernt ;) )
 
Na ja, ansonsten hat der judge beim bike-checkin heute mein Rad  
umfallen lassen. Grosses Angekotze meinerseits, weil auf einmal keiner  
Englisch oder Deutsch mehr sprach (glatt gelogen, wie sich später  
herausstellte), und auch keiner verantwortlich war oder sein wollte!  
War jetzt auch kein doller Schaden, aber der eine oder andere kennt  
mein Baby und weiß, wie ich es behandle und pflege!!
Nach einiger Suche und der sehr netten Hilfe zweier englischer Damen  
der Rennleitung kümmere sich dann der extrem entspannte Veranstalter  
selber um mich und versicherte mir, die Versicherung würde für den  
Schaden aufkommen, ich solle ihm einfach nächste Woche eine eMail und  
ein paar Bilder schicken, er würde sich selbst darum kümmern. Das  
klingt doch gut!!
 
So, jetzt gibt's noch Nudeln, dann früh ins Bett und morgen um 4:30  
raus, (einmal werden wir noch wach...),
ich hoffe ihr denkt mal an uns und leidet und freut euch bisserl mit,
 
Morgen gibt's dann news!!
 
Hossa und Horridoo!!

Keine Kommentare: